ZMM: Familienunternehmen, auch mit sozialer Verantwortung

Als Vater dreier Töchter ist es immer ein stolzer Tag, wenn eine meiner drei Töchter bei ZMM ein Praktikum antritt. So erleben sich beide Seiten einmal in einem ganz anderen Kontext. Heute startete unsere Jüngste, 19 Jahre alt. Nach den Ferien nimmt sie ein BWL-Studium auf. Ob eine der drei Damen eines Tages wieder in die Firma zurückkehrt, wer weiß. Heute wollen die jungen Leute ihren Beruf frei wählen, egal ob es in der Familie ein Unternehmen gibt oder nicht. Meine Eltern hatten kein Unternehmen. Beruflich schlug ich ganz andere Wege ein als sie. Auch meine Töchter sollen die gleiche Freiheit der Berufswahl genießen wie ich sie hatte.

Stolz bin ich auch auf mein Team, das Anfang der Woche die Idee hatte, jeder spendet zwei Tage als Helfer in Deggendorf oder anderen Überflutungsgebieten. Die Firma übernimmt einen Tag davon und die Reisespesen, der Mitarbeiter opfert einen Urlaubstag. Bin sehr gespannt, für was man uns einteilen wird. Aber als Interim-Dienstleister sind wir ja schon von Amts wegen auf Vielseitigkeit geeicht. Diesmal trifft es uns eben selbst. Wenn der eine oder andere unserer Professionals mitmachen will, herzlich willkommen!

Kategorien: ZMM | Tags: , , , , , , , , , , , , , . | Bookmark the permalink.

Eine Antwort auf ZMM: Familienunternehmen, auch mit sozialer Verantwortung

  1. Welch eine schöne Idee!

    Mein Respekt gilt dem gesamten ZMM-Team.