Suchen Sie Menschen oder Lebensläufe?
Das Wesentliche steht oft gar nicht drin.

Foto: toranico/ Quelle: iStockphoto

In vielen Ländern dürfen Lebensläufe weder Geburtsdaten noch Fotos enthalten. Manche Firmen anonymisieren intern sogar den Namen. Im Sinne der Fairness kann ich derartige Bestrebungen fortschrittlicher Gesetzgeber oder Personalabteilungen nur gutheißen. Tatsächlich haben Untersuchungen ergeben, dass die Chancen benachteiliger Bewerber deutlich steigen, wenn man mit solchen Regeln arbeitet. Es werden dann spürbar mehr Frauen, Ältere oder Menschen mit fremdländischen Namen zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen.

Wenn eine Firma Bewerbungen selbst einwirbt und auswertet, lässt sich eine Vorselektion unter zahlreichen Kandidaten nur aufgrund der Schriftform letztlich nicht umgehen. Aber wie viele gute Bewerber fallen bei diesem Verfahren durchs Raster? Egal ob der CV nun Namen, Foto und Geburtsdatum enthält oder nicht.

Auch wir müssen für unsere zahlreichen Kundenanfragen laufend geeignete Bewerber aussuchen, wir wissen also wovon wir reden. Zum Glück für uns und unsere Kunden stützen wir uns dabei nur teilweise auf Lebensläufe. Etwa ein Sechstel der Experten in unserem Pool kennen wir schon aus konkreten Projekteinsätzen, ein weiteres Drittel immerhin aus Vorstellungsgesprächen, gemeinsamen Kundenterminen, AIMP-Veranstaltungen oder Workshops der AIMP Academy.

Bei der anderen Pool-Hälfte beschaffen wir uns Informationen und Referenzen – nicht selten von den Menschen, die uns und den Professional durch eine Empfehlung zusammenbrachten. Insgesamt kann und darf der Kunde von uns erwarten, dass wir ihm keine ungeprüften CVs überreichen, sondern nur Menschen vorstellen, über wie wir uns bereits ein erstes Bild gemacht haben.

Gestern bekamen wir eine Kundenreferenz, die uns sehr stolz und glücklich gemacht hat. Der neue Interim Manager steckt schon fleißig in der Materie, in die er sich gut eingearbeitet hat. Er ist noch in der IST-Aufnahme, wird aber in bald an den Lenkungskreis berichten und Vorschläge zum weiteren Vorgehen machen. Insgesamt ist er bei uns bisher absolut gut angekommen. Sie haben wieder einmal ein Goldkörnchen gefunden! Es ist unglaublich, wie klug und tiefsinnig Herr X. über Managementthemen nachdenkt. Er ist eine hochinteressante Persönlichkeit.

Wie viel von diesen Impressionen hätte unser Kunde einem noch so schönen CV entnehmen können? Auch wir selbst hätten für dieses Projekt, wenn wir nur nach Lebensläufen gesucht hätten, dann den CV von Herrn X. möglicherweise übersehen. Es gab CVs, die unsere Suchstichwörter viel besser erfüllten. Aber zum Glück kannten wir den Kandidaten schon lange und hatten nur Gutes über ihn gehört – meist Info, die im CV kaum zu finden war.

Kategorien: Allgemein | Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , . | Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *